Notfall Informationen

  • Home
  • Notfall Informationen

01.03.2020 – Warnzeichen eines komplizierten Verlaufs einer viralen Erkrankung

Bei folgenden Warnzeichen sollten Sie Ihr Kind beim Kinderarzt oder in eine Notfallambulanz vorstellen:

  • Zu schnelles Atmen (Säuglinge anhaltend > 50 Atemzüge / min, Kleinkinder > 40 / min)
  • Angestrengte Atmung mit Einziehungen der Brustwand beim Einatmen
  • Ein Säugling kann nicht mehr an der Brust oder der Flasche trinken, weil er (oder sie) zu häufig atmen muss.
  • Das Kind ist teilnahmslos, reagiert nicht auf sein Umfeld oder lässt sich nur schwer oder nur kurze Zeit aufwecken.
  • Das Kind ist sehr unruhig und lässt sich überhaupt nicht mehr beruhigen.
  • Hautfarbe gräulich, blass, fleckig („marmoriert“), blau-dunkel um die Lippen
  • Anhaltende Temperatur über 40°C bei einem Kind, das durch das Fieber beeinträchtigt ist und das nicht ausreichend trinken kann (trockener Mund, weniger oder keine Urinausscheidung in den letzten Stunden)
  • Neu aufgetretene rötliche oder bräunliche Flecken auf der Haut, die bei Druck von außen mit einem Trinkglas nicht verschwinden („Glas-Test“)
  • Deutliche Verschlechterung des Zustandes und erneutes Auffiebern 3 bis 10 Tage nach Symptombeginn.

Da noch immer nicht alles COVID-19 ist, möchten wir Sie ebenfalls bitten, das Influenza Merkblatt zur Kenntnis zu nehmen.

Patientenservice 116 117

Hotline des saarländischen Gesundheitsministeriums zum Thema Corona: von Montag bis Freitag, 09.00 bis 18.00 Uhr,  (0681) 501-4422

Notfallnummern finden Sie am Ende der Seite.

Praxis

Holger Wahl, MRCPCH
Saargemünder Strasse 97
66119 Saarbrücken


Öffnungszeiten

Mo, Di, Do: 8-12 und 15-17 Uhr
Mi, Fr: 8-12 Uhr & nach Vereinbarung

Kontaktinformationen


Notfallrufnummern